Labels

Startseite anzeigen Rezepte anzeigen Rezepte anzeigen Design anzeigen Das Leben anzeigen Blogroll anzeigen Wer schreibt hier anzeigen

DIY-Geschenkverpackung & Erdbeeren mit Grand Marnier

Morgen hat der Chefdesigner Geburtstag. Das hat er eigentlich jedes Jahr um diese Zeit und trotzdem fällt mir immer wieder erst am Tag vorher ein, dass ich kein vernünftiges maskulines Geschenkpapier habe. Ich könnte alle meine Papiere bei Orla Kiley kaufen und verfüge daher über ein ansehnliches Arsenal an kleingemusterten Geschenkpapierrollen aber Kerle flippen beim Anblick von winzigen retrofarbenen Trabis nur aus, wenn sie zufälligerweise aus dem Osten kommen. Tut der Chefdesigner aber nicht.



Also musste heute Vormittag Männerverpackungsmaterial her.
Ich habe zwei DIN A4 Bögen weißes Papier genommen und aus einem kleine Vierecke ausgeschnitten. Diese ordnet man dann nach Wunsch auf dem zweiten Bogen an. Und da ihr ja bereits mitbekommen habt, dass bei mir alles angesprüht wird, was nicht allergisch reagieren oder weglaufen kann, wird der mit Vierecken belegte Bogen in der Wunschfarbe eingenebelt. Ich habe mich für schwarz entschieden, soll ja cool sein und so. Das Ganze aber bitte sehr vorsichtig, da sich die kleinen Ecklinge sonst verschieben. Die Auf-Nummer-sicher-Geher unter euch können die Formen auch aus Decorfolie schneiden und auf das Papier kleben. Die kann man wunderbar wieder abziehen und dann verrutscht auch sicher nix .




Für das zweite Geschenk habe ich eine runde Spahnschachtel gekauft und den unteren Teil der Dose - ihr ahnt es - schwarz angesprüht. Die Oberseite des Deckels habe ich dunkelgrau lackiert und den Rand neonpink. Aus schwarzer Dekorfolie habe ich kleine Dreiecke ausgeschnitten und á la Blechtrommel um den Rand geklebt. Der dazugehörige Mops ist von Schleich und ich habe ihn als Knopfersatz mit Heißkleber auf der Dose befestigt.


Wer sich fragt, warum die Trulla da jetzt genau ´nen Mops draufgeklebt hat: R2-D2 war aus.
Außerdem hat schon Loriot gesagt, dass ein Leben ohne Möpse zwar möglich aber sinnlos wäre.
Und dem wird kein Mann widersprechen :)


Vorhin habe ich noch fürs Kaffeetrinken einen Erdbeer-Grand Marnier-Hochstapler gemacht.
Da die Erdbeeren zur Zeit einfach unwiderstehlich sind, steht immer ein Schälchen in der Küche.




Für vier Portionen

200 ml Schlagsahne
100 g Naturjoghurt
1 Päckchen Vanillezucker

300 g Erdbeeren
3 EL Grand Marnier (Orangenlikör)
2 EL Zucker

12 Löffelbisquits

Sahne mit dem Zucker steif schlagen. Vorsichtig den Joghurt mit dem Schneebesen unterrühren.
Beiseite stellen.
Erdbeeren waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Mit Grand Marnier und Zucker vermischen und etwa 15 Minuten ziehen lassen.
Die Löffelbisquits in Stückchen brechen und den Saft, den die Erdbeeren durch das Marinieren abgeben darüberlöffeln.
Nun abwechselnd Löffelbisquits, Sahnecreme und Erdbeeren in Schüsseln schichten.
Noch etwa 2 Stunden kalt stellen und dann genießen.


Da ich heute Früh nochmal meine Handschuhe auspacken musste, habe ich auch für die Erdbeeren ein wärmendes Accessoire gezaubert: Einfach Wolle um die beiden äußersten Zinken einer Gabel wickeln und mit einem weiteren Faden in der Mitte quer fest zusammenknoten, sodass in etwa die Form einer Schleife entsteht. An den Enden die Schlingen aufschneiden und den Bommel noch etwas in Form zupfen. Et Voila! :)


Vielen Dank für deinen Besuch,
liebe Grüße
Stefanie


Will haben - Wo krieg ichs?
Weck-Gläser über Depot, roter Backers Twine über Geliebtes Zuhause

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast.
Was auch immer du über diesen Post, meinen Blog oder die Gesamtsituation denkst, interessiert mich. Verrat´s mir doch!