Labels

Startseite anzeigen Rezepte anzeigen Rezepte anzeigen Design anzeigen Das Leben anzeigen Blogroll anzeigen Wer schreibt hier anzeigen

Die ultimative Himbeer-Muttertagstorte

Im Zuge des Muttertags haben der Chefdesigner und ich einen "Mütter essen-Abend" (mehr dazu morgen) veranstaltet.
Entgegen aller Erwartungen werden hierbei keine Mütter gegessen, sondern sie werden bekocht und dürfen genießen.
Unter anderem habe ich eine schicke Himbeer-Mascarpone-Torte gebacken. 

 




 

Rezept für die ultimative Himbeer-Mascarpone-Torte

Rührteig 

200 g weiche Butter
175g Zucker
1 Pck Vanillezucker
3 Eier
200g Mehl
2 TL Backpulver

Himbeerkompott

700 g gefrorene Himbeeren
300 ml Apfelsaft
30 g Zucker
1 Pck Vanille-Puddingpulver
3 Blatt Gelatine

Sahnecreme

200 g Mascarpone
100 g Zucker
2 Pck Vanillezucker
200 g Magerquark
1 Becher süße Sahne
6 Blatt Gelatine




Zutaten für den Rührteig schaumig rühren. Hälfte des Teiges in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und im vorgeheizten Ofen (175°C) etwa 20 Minuten backen. Einen zweiten Boden genauso herstellen.

Himbeeren mit 200 ml Apfelsaft in einem Topf aufkochen, durch ein Sieb geben und die Flüssigkeit auffangen. 2oo ml davon abmessen, und mit dem Zucker in einen Topf geben.  Puddingpulver mit dem restlichen Apfelsaft verrühren, zufügen und aufkochen lassen. Eingeweichte Gelatine darin auflösen. Himbeeren unterrühren.

Mascarpone, Zucker und Vanillezucker verrühren. Eingeweichte Gelatine in etwas warmen Wasser auflösen und unter die Mascarponecreme rühren. Die steif geschlagene Sahne unterziehen.

Auf den unteren Tortenboden ein Drittel der Mascarponemasse geben. Darauf die Hälfte des Himbeerkompotts. Den zweiten Boden aufsetzten. Das zweite Drittel der Mascarponecreme auf den Boden streichen und den Rest des Himbeerkompotts darauf verteilen.
Mit dem Rest der Mascarponecreme die Torte verkleiden. Fertige Torte mindestens 4 Stunden (besser über Nacht) in den Kühlschrank stellen.
Vor dem Servieren nach Geschmack mit frischen Himbeeren dekorieren.




Vielen Dank für deinen Besuch,
Liebe Grüße
Stefanie

Kommentare:

  1. Hallo liebe Stefanie,
    bin zum ersten Mal hier und finds richtig schön... und lecker!! Die Torte sieht traumhaft aus!!

    Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,
      ich freue mich sehr über deinen Besuch - du bist hier jederzeit willkommen :)
      Werde gleich mal zu dir rüberschauen.
      Liebste Grüße,
      Stefanie

      Löschen
  2. Uiuiui, die Torte kann sich aber sehen lassen! Da möchte man sich doch glatt selbst einladen ;-)
    Liebe Grüße Maren

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Maren,
    Danke für das Kompliment.
    Sie war auch sehr schnell weg - trotz vorherigem Muttertagsessen :)
    Liebe Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  4. Wow. Die Torte siht aber wirklich zum anbeißen an. Ich finde Himbeeren machen alles gleich viel frischer! Vielen Dank für das Rezept.
    Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :)
    Claire

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claire,
      vielen Dank für deinen Besuch :)
      Die Torte ist auch wirklich nicht übermäßig cremig, sondern schön sommerlich frisch.
      Liebste Grüße,
      Stefanie

      Löschen

Vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast.
Was auch immer du über diesen Post, meinen Blog oder die Gesamtsituation denkst, interessiert mich. Verrat´s mir doch!