Labels

Startseite anzeigen Rezepte anzeigen Rezepte anzeigen Design anzeigen Das Leben anzeigen Blogroll anzeigen Wer schreibt hier anzeigen

Energiebooster oder einfach nur lecker: Banana Frozen Yogurt

Im letzten Post habe ich euch doch erzählt, dass mir mein Bizeps schnuppe ist. Tja, das war geschwindelt.
Seit einiger Zeit gehe ich tatsächlich ins Fitnessstudio.
Haha, wenn mir vor einem halben Jahr einer erzählt hätte, dass ich mit Begeisterung Hanteln hieve werde - den hätte ich gehauen.
Nu´ bin ich tatsächlich auf den Trichter gekommen, dass Sport oder sowas süchtig machen kann.

Wer regelmäßig seinen Latissimus quält, will sich aber nicht sinnlos mit ungesunden Sachen vollstopfen. Daher werde ich euch ab und zu (neben den tollen ungesunden Sachen) auch mal ein ausgefallenes Salatrezept oder irgendwas cooles Low-carb-mäßiges vorstellen. Und keine Angst, ich werde nicht versuchen, euch langweilige ungesalzene Putenbrust mit gekochtem Brokkoli schmackhaft zu machen. Der megaleckere Forrellonensalat von hier ist zum Beispiel schon so eine Low-carb-high-Protein-Sache. Und der ist umwerfend! Sich gesund zu ernähren bedeutet nicht auf alles zu verzichten, was Spaß macht. Es gibt unzählige tolle Rezepte, die den Körper mit allen notwendigen Nährstoffen versorgen ohne ihn zu überlasten und die trotzdem wahnsinnig gut schmecken und sich nicht nach "kürzer treten" anfühlen. Genau diese Highlights werde ich für euch suchen, ausprobieren und sie euch vorstellen.




Nun aber zum Rezept.
Oft gehe ich in der Zwischenzeit trainieren. Zwischenzeit ist das, was zwischen Mittag- und Abendessen ist.
Und da habe ich dann manchmal schon ein bisschen Hunger, aber noch nicht so viel, um offiziell Abendzuessen. Für solche Fälle habe ich bei der lieben Mia in ihrem Kochkarussell den Frozen Yogurt mit Erdnussbutter und Bananen für euch entdeckt. Er ist super cremig und herrlich kalt und für die Sportler unter uns: Er hat eine tolle Nährstoffbilanz. Ihr ursprüngliches Rezept ist ohne Joghurt und ein wunderbar cremiger Banana-Peanutbutter-Sundae. Doch um hier einen "Induvidualitätsfaktor" mitreinzubringen, habe ich dem Kerlchen mithilfe von Joghurt und Limettensaft einen extra Frischekick verpasst.


Für 1-2 Portion Frozen Yogurt mit Bananen und Erdnussbutter

2 voll reife Bananen (da kann man super die braunen loswerden, die sonst eh keiner mehr isst)
100 g Naturjoghurt
1 EL Limettensaft
1 schwach gehäufter EL chrunchige Erdnussbutter
1 Prise Zimt

Bananen schälen und in Stücke schneiden. Einfrieren. (am Besten über Nacht)
Naturjoghurt ebenfalls einfrieren.
Die Bananenstücke mit dem Naturjoghurt, dem Limettensaft und der Erdnussbutter cremig pürieren. Ich persönlich mag die stückige Erdnussbutter hier sehr gerne, da hat man das Topping für den Frozen Yogurt quasi schon mit drinnen und kann auf den Erdnussstücken herumknuspern.
Alles in eine Schüssel füllen und mit einer Prise Zimt bestreut genießen.







Hab einen schönen Donnerstag!
Liebste Grüße,
Stefanie


Will haben - wo krieg ich´s?
Gelber Becher von Rice über Geliebtes Zuhause

Kommentare:

  1. WOW, der klingt wirklich megalecker, Stefanie! Und die süßen Bananenblümchen tun ihr übriges :-) !
    Ich wünsch dir viel Power!
    Liebe Grüße Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man sollte immer auch ein wenig Liebe mit reinbringen, oder? :)
      Und wenn es schon um gesunde Dinge geht, dann sollen die wenigstens hübsch sein.
      Liebste grüße zu dir,
      Stefanie

      Löschen
  2. Hallo Stefanie!
    Ich gebe zu, ich war zuerst abgeschreckt, als ich diesen Beitrag anfing zu lesen. Denn Gewichte stemmen ist so gar nichts für mich! Sport ja, aber dann z.B Inline skaten, Badminton spielen oder solche Dinge ;). Das Grundrezept kenne ich von Mia schon, aber Deine Variante hört sich auch sehr lecker an! Und die Bananenblumen...klasse! Dir ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhuuu Nadine,
      ich kann deine Abgeschrecktheit sehr gut nachvollziehen. Eigentlich bin ich sehr unsportlich und wundere mich selbst über meinen Elan :D
      Die Bananenblumen sind süß, ne? Find ich auch ;) Und was mir als 3-Jährige mit Scheibenkäse gefallen hat ist eben immer noch gut.
      Liebste Grüße,
      Stefanie

      Löschen

Vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast.
Was auch immer du über diesen Post, meinen Blog oder die Gesamtsituation denkst, interessiert mich. Verrat´s mir doch!