Labels

Startseite anzeigen Rezepte anzeigen Rezepte anzeigen Design anzeigen Das Leben anzeigen Blogroll anzeigen Wer schreibt hier anzeigen

Beeren-Popsicles-Liebe


 Der Chefdesigner macht To-Do-Listen. Echt jetzt. Die Y-Chromosomenträger belächeln ja gerne mal die weibliche Liebe zum Listen machen. Die "Was muss ich noch vor dem Urlaub erledigen?"-Liste und den "100 Traumreisen before you die"-Zettel. Obwohl es fast nichts Befriedigenderes gibt, als einen erledigten Punkt davon zu streichen. Liebe Herren, deswegen schreiben wir die Listen. Um die Punkte abzuhaken. Und  nicht, weil wir Ideen brauchen was wir morgens nach dem Frühstück so als Erstes anstellen könnten. Ich jedenfalls bin ein ziemlicher Listenfan und der Chefdesigner überraschenderweise auch. Für alle männlichen Leser und zu seiner Verteidigung: Er geht demnächst für ein Auslandssemester nach Schweden - und in so einem Fall ist so was "weibisches" erlaubt. Habe ich mir sagen lassen.
Auf meiner Liste ganz weit oben steht im Moment die Fertigstellung meiner Seminararbeit zu einem furchtbar langweiligen Thema. Bei diesem Traumwetter ist es wirklich nicht leicht, staubtrockene Bücher zur Literaturtheorie des französischen Poststrukturalismus durchzuarbeiten. Das ist schon bei Regen, 6 Grad und Oktober schlimm. Da ist jede Ausrede/Ablenkung recht und es versteht sich von selbst, dass sich mein Sheldon-Cooper-Konsum drastisch vervielfacht hat. Dieser großartige Kerl sorgt immer für ein Lächeln auf meinem Gesicht. Und ganz nebenbei war Foucault auf eine sehr hölzerne Art tatsächlich witzig. Er kann ja nichts dafür, dass es Juli ist und auf meinem Nachttisch Ken Folletts Sturz der Titanen liegt, womit ich wesentlich lieber meine Zeit verbringen würde.









Gestern habe ich mir eine Seminararbeitspause gegönnt und beerige Popsicles vorbereitet. Geht schön zackig und einfach und das Ergebnis sieht ziemlich hübsch aus.

Rezept für 6 Popsicles á 70 ml

150 g Erdbeeren
150 g Blaubeeren
1 Pck Vanillezucker
1 Becher Naturjoghurt

Beeren verlesen, waschen und putzen und mit je 1 TL Vanillezucker nach Sorten getrennt pürieren. Den Joghurt mit dem restlichen Vanillezucker verrühren. In 6 kleinen Eisportionsförmchen die Blaubeermasse gleichmäßig verteilen und für eine Stunde ins Gefrierfach stellen und vorfrieren. Nach dieser Stunde die Joghurtmasse darauf geben und in jeden Becher einen Eisstiel stecken. Wieder in einer Stunde fest werden lassen. Zuletzt das Erdbeerpüree auf die gefrorene Joghurtmasse geben und die Popsicles für mindestens 4 Stunden richtig durchfrieren lassen.













Vielen Dank für deinen Besuch und genieße die Sonne,









Kommentare:

  1. Dieses Wetter ist unitechnisch einfach absolut fies, ich sitze im Keller (!), weils so heiß ist und versuche, mir die Preisbildung im Oligopol einzutrichtern, dabei würd ich viiiiiel lieber mit einem deiner leckeren Popsicles im Garten brutzeln. Naja, die Semesterferien sind bald erreicht und bis da hin schreib ich immer schön To-Do-Listen, was noch gelernt werden muss ;)
    Liebste Grüße zu dir, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, Mia, ich sitze zwar nicht im Keller habe aber vorhin die Rollos runtergelassen um das Bombenwetter draußen nicht sehen zu müssen :)
      Bald hast du es geschafft und ich drück dir alle Daumen,
      Stefanie

      Löschen
  2. Liebe Stefanie, vielen vielen Dank für dein Kommentar auf unserem Blog! Wir freuen uns sehr das dir die Bilder und auch unser Blog so gut gefallen!!! Wir freuen uns über jeden neuen Leser den wir mit unseren Ideen begeistern könenn :))

    Aber dein Rezept für die Popsicles hört sich gut an! Und die Bilder dazu sind auch klasse.

    Liebe Grüße, Lisa
    von http://fashionleaderandkitchenhero.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast.
Was auch immer du über diesen Post, meinen Blog oder die Gesamtsituation denkst, interessiert mich. Verrat´s mir doch!