Labels

Startseite anzeigen Rezepte anzeigen Rezepte anzeigen Design anzeigen Das Leben anzeigen Blogroll anzeigen Wer schreibt hier anzeigen

Von virtuellen und realen Pinnwänden: Ein DIY

Ich habe ein Problem.
Pinterest.
Es vergeht kein Tag, an dem ich dort nicht mit sehnsuchtsvollen Seufzern irgendwelche Bilder an meine Pinnwände klebe.
"Genau SO soll mein Fußboden später mal aussehen"
"Jetzt habe ich auch Lust auf Paella"
"Ich verzichte für den Rest meines Lebens auf Schokolade und spare das Schokogeld für einen Smeg-Kühlschrank"
Darauf der Chefdesigner: "Soweit ich weiß, isst du gar nicht so viel Schokolade, als dass du damit einen Smeg-Kühlschrank zusammensparen könntest. Außer, du wirst 375 Jahre alt. Und dann wäre die Frage, wie viel du in dem Alter von einem Kühlschrank hast."

Mittlerweile habe ich sogar eine eigene Pinnwand für Kinderzimmertapeten. Mir fehlt zwar das nötige Zimmer und noch viel wichtiger das Kind dazu und ich habe auch gar nicht vor, mir beides in nächster Zeit zuzulegen. Aber eine Pinnwand, mit deren Hilfe ich mein Kind bis zu seinem 15 Geburtstag einkleiden, beschenken und sein Zimmer einrichten könnte habe ich bereits.
(Die spinnt, die Alte.)

Auch wenn ich Bilder zu Themen sammle, die mich (noch) nicht betreffen, ist Pinterest schon genial. Hier werden Sie geholfen. Rezept für Windbeutel? Wie baue ich ein Baumhaus? 1000 Bilder von der schwangeren Kate "Popoblitzerin" the Dutchess? Alles kein Problem. Und es macht süchtig. Richtig süchtig.





Bei einem meiner Streifzüge habe ich eine sehr coole Korkpinnwand-Idee entdeckt und mich am Wochenende gleich ans Ausprobieren gemacht. Ich habe mir im Baumarkt eine 1 cm starke Korkplatte auf 50 x 50 cm zuschneiden lassen, und in mühevoller Klebearbeit mit Malerkrepp das Muster abgeklebt.
Zuerst markiert man die Mitte der Korkplatte, indem man die Diagonalen mit einem Meterstab oder ähnlichem zu einem Kreuz verbindet. Dann klebt man auf den Schnittpunkt der Diagonalen ein Klebeband-Quadrat von 5 cm Seitenlänge.
Besorgt euch am besten ein Klebeband, das so breit ist, wie eure Streifen später sein sollen. Meines ist 3 cm breit, und genauso breit sind auch die braunen und weißen Streifen auf der Pinnwand.
Um das Quadrat herum lasst ihr eine Streifenbreite (3 cm) frei. Diese Fläche wird später mit weißer Acrylfarbe angepinselt. Dahinter klebt ihr mit Malerkrepp 3 cm ab, das wird dann "korkfarben" bleiben. So verfahrt ihr weiter, bis die ganze Pinnwand im Streifenlook abgeklebt ist.
Das Klebeband vorsichtig feststreifen und die Korkflächen mit Acrylfarbe anmalen. Antrocknen lassen und das Klebeband abziehen.


Die Girlande mit den bunten Punkten habe ich - wie hier schon einmal - mit der Nähmaschine gemacht. Kreise in verschiedenen Größen aus Tonpapier ausschneiden und aneinander nähen. Die Fadenenden vorne und hinten etwa 15 cm lang stehen lassen, damit ihr euer Kunstwerk überall aufhängen könnt.




Und nun zu euch, meine Lieben: Wodurch werdet ihr inspiriert? Seid ihr auch Pinterestsüchtig oder habt ihr gleichwertigen Ersatz?


Hab einen wunderschönen Dienstag und mach es dir nett,


Kommentare:

  1. Hej Stefanie :-)

    Früher war ich viel auf dieser Seite :-)
    Jetzt bin ich Blog Süchtig. ...
    *laaaach*
    Da vergeht auch bei mir kein Tag ,
    wo ich nicht schaue was sich bei wem so tut....♥♥♥

    Deine Pinnwand ist toll geworden. ...
    ★★★★
    Da kriegst 5 Sterne von mir dafür :-)
    (5 ist die höchst Anzahl von Sternen
    ..*lach*....)

    Bis bald
    Deine Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, es ist schon sehr zeitraubend diese ganze Inspirationssuche, gell? ;)
      Und vielen Dank für deine 5 Sterne. Hab mir auch sehr viel Mühe gegeben.
      Grüße zu dir!

      Löschen
  2. Ooohhh die sieht klasse aus! Sehr schön... & gut ;) ...
    So kann man eine langweilige Korkplatte in einen echten *Hingucker* verwandeln *Daumenhoch*!
    Vielleicht hast ja auch mal Lust, auf unserer Seite vorbeizuschauen ;) - würde mich freuen.
    ♥allgäuerliebste Grüße von Saskia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Saskia,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar - da komme ich doch gleich mal gucken... :)
      Bis gleich,
      Stefanie

      Löschen
  3. Deine Pinnwand sieht toll aus und so eine genähte Girlande will ich auch schon eeewig machen. Allerdings ist meine Wohnung sehr klein und ich habe schon wirklich viel Zeug und ich glaube, irgendwann ist alles auch etwas viel. Bei dir sieht sie aber super aus :) Und Pinterest-süchtig bin ich definitiv auch. Genauso wie Blog-süchtig. Besonders schlimm ist es in meiner Prüfungszeit, da könnte ich immer Ewigkeiten auf den Seiten verbringen. Instagram übrigens auch... Oh je... :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin eigentlich auch ständig am ausmisten. Wie du sagst, irgendwann ist es eben zu viel. Und dann muss ich erst mal Platz machen, bevor was neues kommt.
      Und so unter uns: In der Prüfungszeit ist doch alles willkommen, was uns irgendwie ablenkt, oder? ;)

      Löschen
  4. Tolle Sache, deine Pinnwand, Stefanie!
    Ich gehöre auch zu den ganz schlimm Pinterestsüchtigen! Mehrmals am Tag und auch jetzt, abends, im Bett liegend, stöbere ich dort herum. Weiß auch nicht was da helfen kann ....
    :-D Herzliche Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Maren, das kenne ich.
      "Och, das sieht süß aus"
      "Und das wollte ich schon lange mal ausprobieren"
      Ich denke da hilft nichts. Wir sollten unsere Sucht einfach ausleben :)

      Löschen
  5. Liebe Stefanie,
    die Idee mit der Pinnwand ist ja super!
    Da müssen wir uns auch mal daran versuchen. :)
    Wenn du Lust und Zeit hast schau mal bei uns vorbei https://secretdefille1.blogspot.com/
    Wir würden uns sehr freuen!

    Alles Liebe
    Helge & Céline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass ihr sie nachmachenswert findet :)
      Ich komme euch gleich besuchen.

      Löschen
  6. Huhu Stefanie! Die Pinnwand ist super super super hübsch geworden! Gefällt mir richtig gut! Bei Pinterest bin ich auch und leider genauso süchtig :)... Es vergeht kaum ein Tag, an dem ich nicht rein schaue. Folge ich dir da schon? Dein Link hier zu Pinterest funktioniert leider irgendwie nicht? Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahhhhh...!!!! Das muss ich gleich mal richten. Kann ja nicht sein :D
      Danke für den Hinweis und die lieben Worte, du Herzchen.

      Löschen
  7. Pinterest suchte ich ja auch (ein bisschen) :D
    Aber man findet dort wirklich alles, was wohl auch der Grund ist warum ich dort so viel Zeit verbringe :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben. Und einmal dort, kommt man vom Hundertsten ins Tausendste und kauft sich danach ein Lamababy, weil die einfach soooo süß waren auf den Fotos.

      Löschen
  8. Hallo Stefanie,
    gucke zwischen Suppe und Kartoffeln mal kurz zu einem Schnupperbesuch herein und muss schon meinen Senf dazugeben. ;o)
    Pinterest finde ich zum Ideensammeln super und ich hatte auch diverse Boards angefangen und einige andere Pinner gefunden, denen ich folge.
    Das bringt mir sehr viel Inspiration.
    Dann wurde aber bekannt, dass die Bilder, die bei Pinterest hochgeladen werden, aus dem geistigen Eigentum der Kreativen herausfielen und noch schlimmer, dann von Pinterest verkauft werden konnten. Die eigentliche Schöpferin sah keinen Cent, das wollte ich nicht unterstützen und habe alle Boards geschlossen.
    Jetzt hats mich wieder gepackt, allerdings pinne ich nur Seiten, die einen Pinit-Button haben.
    Und so wachsen bei mir auch meine Bildersammlungen schon wieder.
    Und wenn ich am nächsten Dienstag zum Friseur gehe, mache ich meine Seite zum Thema Haare auf und kann genau zeigen, was ich möchte. Hab auch lange genug gesucht!
    Also, auch ich kann nicht ohne Pinterest.
    Liebe Grüße
    Alice

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alice, vielen Dank für deinen tollen Kommentar.
      Stimmt, für einen Friseurbesuch ist das natürlich sehr praktisch. Da muss man nicht mehr den zerknitterten Zettel aus der Tasche kramen.. :)

      Löschen
  9. Huhu liebe Stefanie,
    wie schön, dass Du bei mir vorbei geschaut hast, denn so habe ich auch Dich gefunden und Deinen Blog! Was ist der schöön! Alles ganz mein Geschmack und die Muuto-Dots: sind sie nicht einfach unerlässlich?! Ich habe hier "nur" vier, gerne hätte ich in meinem Flur dieses Set in der "wood-farbe". Die sind einfach ein totaler Blickfang :) Deine Titelseite gefällt mir auch so gut und überhaupt hast Du ein Händchen für das Schöne! :)
    Bei Pinterest bin ich auch und das ist ja ein gefundenes Fressen für Inspiration pur!
    Ganz liebe Grüße und hab einen schönen Sonntag noch, Olga.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Olga,
      es bedeutet mir sehr viel, dass dir mein Blog gefällt. Schließlich zählt deiner zu meinen Liebsten :)
      Vielen Dank für das "Händchen". Ich bin gerührt ;)
      Hab einen schönen Abend,
      Stefanie

      Löschen

Vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast.
Was auch immer du über diesen Post, meinen Blog oder die Gesamtsituation denkst, interessiert mich. Verrat´s mir doch!