Labels

Startseite anzeigen Rezepte anzeigen Rezepte anzeigen Design anzeigen Das Leben anzeigen Blogroll anzeigen Wer schreibt hier anzeigen

Mit Ihnen esse ich am liebsten [Grillen mal ohne Fleisch]

Grillen und das Spiel mit offenem Feuer ist eher ein Männerding und als Frau hält man sich da auch sehr gerne mal raus. Ich jedenfalls muss mir nicht unbedingt noch ein weiteres Loch in mein Lieblingssommerkleidchen brennen. Doch wenn man den Herren die Essenszubereitung überlässt, dann siegt die Fleischeslust. Gemüse wird bestenfalls bemitleidet, aber nicht gegrillt. Rohes Fleisch, lodernde Flammen und lässig ein kühles Bier in der einen und die Grillzange in der anderen Hand - männlicher geht es nicht. So gern ich die von Männerhand perfekt gegrillten Steaks esse, so sehr liebe ich aber auch Maiskolben mit Kräuterbutter oder Auberginenscheiben mit Kreuzkümmel und Knoblauchsoße. Aber an einen Grillabend mit dem Motto "Heute gibt es Grünzeug", ist bei männlicher Beteiligung nicht zu denken. Männer bringen zu diesem Anlass gerne das Fleisch mit. Nicht lachen, alles schon passiert.
Zu meinem Vorschlag, doch mal ausgefallen vegetarisch zu grillen meinte der Chefdesigner: "Ach, und was kommt als nächstes? Werden wir einmal pro Woche das Abendessen ausfallen lassen und stattdessen diese komischen leichten und irre langweiligen Reiswaffeln von Alnatura knabbern?" Daher habe ich kurzen Prozess gemacht und in der Abwesenheit sämtlicher Männer für Mama und Schwester komplett fleischlos gegrillt. Ich kann das nämlich auch. Das mit den lodernden Flammen, dem Bier in der einen und der Grillzange in der anderen Hand. Allerdings war das Bier ein Amaretto Sour.
 


Gegrillt habe ich mit einem Weber-Kugelgrill, den wir schon seit Jahren besitzen und lieben. Wenn einer von euch auch mit so einem runden Ding liebäugelt, dann schaut doch mal in dem Onlineshop von Edinger  vorbei. Dort findet ihr sämtliche Versionen der Weber-Grille und jegliche Art von Zubehör. Die Grille gibt es übrigens auch in klein und tragbar. Sehr praktisch, wenn man nur zu zweit ist und keinen Park sondern nur einen Balkon hat.

Passend zum Fastherbst und Nichtmehrsommer habe ich die Tischdeko im Stil der Übergangsjacke gestaltet. Noch keine Daunenjacke, aber auch nicht mehr das dünne Strickjackerl für übers Top. Dementsprechend ist es noch nicht richtig herbstlich - kein Laub oder so - aber immerhin ist ein Birkenast schon passender als der Strauß Sommerblumen. Die Federn habe ich auf Pappkarton vorgezeichnet, ausgeschnitten und mit Acryllack bemalt. Mit einem Lederband lose um den Birkenzweig gewickelt sehen sie auf meiner Septembergrilltafel sehr hübsch aus.

Rezept für 4 gefüllte Tomaten mit orientalischem Couscous

Zu allererst: grill anwerfen. Kohlen müssen bevor das Grillgut aufgelegt wird ca. 40 Minuten komplett durchglühen, damit sich die richtige Hitze entwickeln kann. Der Vorteil bei Gemüse ist, dass es im Gegensatz zu Fleisch nicht zäh wird, wenn man das mit der Temperatur noch nicht so richtig drauf hat.

4 große Tomaten
200 g Instantcouscous
4 getrocknete Tomaten
1/2 Bund Koriander
300 ml Gemüsebrühe
gemahlener Kreuzkümmel, Currypulver, Salz, Pfeffer

Den Couscous in eine Schüssel geben, mit heißer Gemüsebrühe aufgießen und 5 Minuten quellen lassen.
Koriander waschen, vorsichtig trockenschütteln und die Blätter abzupfen. Fein hacken. Die Tomaten waschen, den oberen Teil mit Strunk vorsichtig abschneiden, so dass ein Deckel entsteht. Den Deckel beiseite legen und den Tomatenkörper mit Hilfe eines Esslöffels etwas aushöhlen. Das Tomateninnenfutter mit den getrockneten Tomaten fein hacken und zusammen mit dem Koriander zum Couscous geben. Mit Kreuzkümmel, Curry, Salz und Pfeffer herzhaft abschmecken. Die Tomaten mit der Mischung füllen und bis zum fertiggrillen beiseite stellen.

Rezept für 4 gratinierte Ziegenkäse mit Feigen, Pinienkernen und Honig-Senf-Marinade

4 gleich große Scheiben Ziegenkäse
2-3 frische Feigen
2 EL Pinienkerne
3 EL Olivenöl
1 TL Honig
1 TL mittelscharfer Dijon-Senf
Salz, Pfeffer

Die Feigen waschen, vierteln und in feine Scheiben schneiden.
Olivenöl, Honig, Senf, Salz und Pfeffer zu einer dickflüssigen Marinade verrühren und etwa 1/3 davon auf den Käsescheiben verstreichen. Die Feigenscheiben fächerartig darauf verteilen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und bis zum Servieren beiseite stellen.

Wenn der Grill die richtige Temperatur hat, die Tomaten auf den Rost packen. Sie benötigen etwa 10 Minuten. nach 5 Minuten den Käse in Grillschalen ebenfalls dazulegen und beides fertig garen. Zum Servieren die gerösteten Pinienkerne über den Käse streuen.




Hast du deinen Grill schon weggepackt oder kommt er bei dir auch in der kalten Jahreszeit zum Einsatz?
Vielen Dank für deinen Besuch und hab einen wunderschönen Tag,



Kommentare:

  1. Liebe Stefanie,

    Ich bin mir sicher, dass deinem Chefdesigner in Schweden das wasser im Mund zusammenläuft, wenn er das sieht. Und er wünscht sich bestimmt, er hätte nie etwas gesagt :)

    Deine Tischdeko ist wundervoll, Deine Bilder auch und das Essen erst ♥

    Viele Grüße von Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So unter uns: Er isst sogar sehr gerne Gemüse. Soll ich sagen ;)

      Löschen
  2. unser grill steht noch, aber das wetter passt irgendwie nicht mehr :( aber deine sachen kann man ja wirklich auch gut im ofen machen... vielleicht schon heute abend! feigen habe ich noch da :)
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja stimmt, das geht im Ofen auch ganz wunderbar. Man braucht wahrscheinlich noch nicht mal eine Grillfunktion. Die Tomaten garen auch bei Umluft und den Käse kann man ja auch in einer Auflaufform backen :)

      Löschen
  3. mhmm sieht das köstlich aus!! von feigen können wir auch nicht genug bekommen <3
    liebe grüße
    laura & nora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr lieben zwei,
      ich freue mich auch immer schon Wochen vorher auf die Feigensaison und fresse mich dann doll und voll mit den Früchtchen :)

      Löschen
  4. So toll - ein Webergrill! Die liebe ich ja über alles und die Mänenrwelt auch!
    Da schmeckt das gegrillte Essen 100 mal besser, gell!? ;)
    Die Federn sind wunderschön in Kombination mit dem Rest!
    Der Grill kommt auch in kalten Jahreszeiten raus, das hat nämlich total was! An Silvester grillen hier die Nachbarn, das ist
    immer wieder schön und sowas von gemütlich!
    Also hauptsache kein Regen, dann geht grillen eigentlich immer :)
    Liebe Grüße, Olga.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...Grillen an Silvester? Das ist ja eine tolle Idee! Bei unseren langweiligen Wintern sollte das draußen rumstehen ja auch kein Problem sein :)

      Löschen
  5. Hallo Stefanie,

    ich habe gerade deinen Kommentar zu unserem tollen Event - der Buchvorstellung gelesen ...
    Und musste kräftig schmunzeln ...
    Natürlich war ich neugierig wer hinter diesem Kommentar steckt ...

    ... und bin gleich hängen geblieben ...
    Herzliche Grüße

    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Der Ziegenkäse mit Feigen, Pinienkernen und Honig-Senf klingt ganz nach meinem Geschmack. Sehr lecker!
    Tja, die Männer und grillen. Das ist so eine Sache. Fleisch als Hauptgericht mit Fleisch als Beilage und Fleisch als Brotersatz zum Dippen. Das Einzige, was dazu darf, ist das Bier zum Nachspülen. Typisch ;)
    Liebe Grüße zu dir,
    Jana

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin gerade auf dem Weg nach Hause, natürlich mit Bärenhunger. Ich muss dir sagen meine Liebe, dein Post kommt mir gerade mehr als ungelegen. Der gigantomanisch köstliche Ziegenkäse treibt mein Hungergefühl nämlich gerade in ungeahnte Höhen... ;)
    Naja, ich bleib tapfer und sabber hier in der U-Bahn mal weiter unauffällig vor mich hin... Hunger!

    AntwortenLöschen
  8. Sehr, sehr wahr! Männer werden zwar erst zu richtigen Männern, wenn sie einen Grill sehen und wollen dann auch alles selbst in die Hand nehmen, aber wenn man alles ihnen überlässt, kriegt man wirklich nur Fleisch auf den Teller... ;)

    AntwortenLöschen
  9. Da bin ich ein paar Tage nicht online und von dir kommen so viele, tolle Rezepte!
    Jetzt bin ich gerade dabei alle nachzulesen :)
    Einen Grill hab ich leider nicht, aber vielleicht würde das ganze ja auch mit der Grillfunktion im Backofen funktionieren...
    Muss ich mal testen :)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,
    die Federdeko gefällt mir unheimlich gut <3
    Bei uns wird ja eh nicht gegrillt sondern geschwenkt und das leidenschaftlich.
    Wenn ich mich zwischen Gemüse und Fleisch entscheiden müsste, dann
    definitiv Fleisch ;-)
    liebe Grüße Caro

    AntwortenLöschen
  11. Hihi, das mit dem Grillen kommt mir so bekannt vor! Dabei liebe ich gegrillte Maiskolben oder Champions... Lecker! Ab und an bekomme ich dann doch solche Sachen gegrillt. Aber so ein "Frauengrillen" hat auch was! Wir haben auch seit Jahren einen Weber Grill und sind super zufrieden! Außerdem wird der bei uns im Winter nicht verstaut, denn an Weihnachten grillen wir immer mit den ganzen Nachbarn... Mit Würstchen und Glühwein... bestenfalls im Schnee! Das ist immer ein Highlight! Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende! Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast.
Was auch immer du über diesen Post, meinen Blog oder die Gesamtsituation denkst, interessiert mich. Verrat´s mir doch!