Labels

Startseite anzeigen Rezepte anzeigen Rezepte anzeigen Design anzeigen Das Leben anzeigen Blogroll anzeigen Wer schreibt hier anzeigen

gar nicht virtuell: Weihnachtshappening mit Freunden

Als ich anfing mein Essen zu fotografieren, habe ich nicht damit gerechnet, dass es ernst werden würde. Mehr ohne Plan und als mit Ahnung habe ich mich ins Getümmel gestürzt. Dachte, ich würde einfach hin und wieder mal die Fotos einer Torte in den Äther pusten. Doch so einen Blog kann man nicht an- und abstellen. Er hat ein Eigenleben. Er ist das süße Hundebaby, auf das dich Leute auf der Straße ansprechen. "Ich mag ja keine Hunde, aber deiner ist schon echt lustig. Wie kommt man denn zu so einem? Wo nimmst du nur die Zeit her, dich um ihn zu kümmern?"
Es hat sehr virtuell angefangen. Parallelwelt Blog. Mittlerweile komme ich mir nach der Veröffentlichung eines Blogposts allerdings eher vor wie bei einem Kaffeeklatsch mit guten Freunden.
"Hey, wie lief es letzte Woche mit den Adventskalenderplänen? Funktioniert das mit dem Büroklammertipp? Klappt das?"
"Du weißt doch, dass ich nicht so auf Ingwer stehe und du tust trotzdem immer irgendwo welchen rein. Kannst du das nicht mal lassen?"

So ähnlich läuft es mit den beiden zauberhaften Bloggermädels Jana und Lisa. Ohne den virtuellen Blog hätte ich euch ziemlich reale Fräuleinwunder wohl so schnell nicht kennengelernt. Umso glücklicher bin ich darüber, dass wir drei Grazien uns eine 4-Gänge-Weihnachtsmenü-Challenge für euch überlegt haben.
Aus Liebe zu gutem Essen, zu unseren Lesern und zueinander.

Die Idee dahinter:
Jede von uns hat sich eine Zutat für einen Gang überlegt und somit kamen wir auf 12 Ingredenzien. Damit es spannender wird, haben wir alle Zutaten wiederum zusammen geworfen und für jeden Gang drei ausgelost.
Janas Zutaten-Vorschlag für die Hauptspeise kann sich also mit Lisas Dessert-Zutat auf dem Vorspeisen-Teller wiederfinden. Wir kochen nun aus zufälligen Leckerbissen ein krass ausgetüfteltes Abendessen. Spannend, finden wir!

So läufts:
Ab heute werden 4 Wochen lang Montags die Zutaten auf unseren Blogs bekannt gegeben, aus denen der einzelne Gang gebastelt wird. An den jeweils darauf folgenden Sonntagen wird das ausgetüftelte Rezept mit Bildern, Tipps und drum und dran auf den Blogs veröffentlicht.
Der Clou: Drei Bloggerinnen, drei verschiedene Umsetzungen. Damit ihr auch ´ne Auswahl bekommt. Und pünktlich eine Woche vor Heilig Abend habt ihr 3 verschiedene Menüvorschläge, massig Zeit zum Einkaufen und hoffentlich Lust, die ein oder andere Rezeptidee auszuprobieren.

Das bringt der Sonntag:
Wir beginnen ganz klassisch mit dem Amuse Gueule. In die Mottoshow geschafft haben es:

Wie sieht es bei dir aus? Brauchst du überhaupt Rezeptideen für Weihnachten, oder gibt es bei dir jedes Jahr traditionell das Gleiche? Wenn ja, was ist dein Weihnachtsessen?


Kommentare:

  1. Wow! Das ist eine tolle Idee! Ich bin gespannt. Vielleicht werfe ich meine Menüpläne dann ja nochmal um.
    Liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rahel,

      ich bin selbst ziemlich neugierig, was da so rauskommt.
      Rotkohl ist gar nicht so leicht zu verwursten ;)

      Löschen
  2. Hach Stefanie, das hast du wirklich schön geschrieben :)
    Die drei Zutaten habe ich gerade schon beim Einkaufen mitgenommen. Unwissend was ich eigentlich damit vorhabe :D
    Allerliebste Grüüüüüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...sehr lobenswert ist allerdings, dass du schon am Ausprobieren bist. Ich habe noch nicht mal alles daheim fürs Happening :D

      Löschen
  3. Das wird eine Gaumenfreude!
    Toll, dich dabei zu haben!!!
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Küsschen.
      An dich, Grace und den Moppelkater :*

      Löschen
  4. Die Idee finde ich eigentlich klasse, obwohl sie schon mit einer Zutat anfängt, auf die meine halbe Familie hochallergisch ist. Und ansonsten gehöre ich Weihnachten zu den Tradtionalisten, bei uns gibt's jedes Jahr Raclette, meine Kinder würden sonst Amok laufen, die brauchen Rituale. Aber du glaubst gar nicht, wie sehr man das variieren kann.
    Also werde ich Eure Menü-Idee mit Spannung verfolgen, vielleicht lässt sich ja das eine oder andere in eine Raclette-Zutat umwandeln?
    Liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, Walnüsse sind bisschen tricky. Aber die kann man zur Not ja wunderbar mit Pecanüssen ersetzen.

      (Ich bin zwar kein Kind mehr, aber ich brauche auch Rituale. Deswegen gibt es bei uns immer Würstel mit Kartoffelsalat :D)

      Löschen
  5. Antworten
    1. Allet klar. Ein bisschen Öko wird es wohl auch werden - extra für dich ;)

      Löschen
  6. Liebe Stephanie,
    Eine wunderbare Idee :-)
    Bin schon sehr gespannt was Ihr so macht.
    Bei mir gibt es immer am 2. Weihnachtstag confirierte Gans mit Blaukraut und Kloß.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,

      wow - und die machst du selber? Respekt! Ich kann leide rnicht so mit Gänsen.. :(

      Löschen
  7. Ach, liebe Stefanie,

    ich freue mich eigentlich immer über neue kulinarische
    Ideen zu Weihnachten, vor allem für Desserts
    (ich erinnere mich gerne an die Zeit, als Spekulatius
    überall 'in' war!) - mal sehen, was es dieses Jahr wird. ;-)
    Daher bin ich natürlich wahnsinnig gespannt auf eure Ideen!!

    Alles Liebe,
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,

      klar- gerade das Dessert macht mir auch immer am meisten Spaß. Ich werde mir was richtig Tolles ausdenken ;)

      Löschen
  8. Tolle Idee! Gefällt mir richtig gut und ich bin schon gespannt.
    Bei uns gibt es jedes Jahr etwas anderes. Eine zeitlang gab es Gans (mit unterschiedlichen Beilagen, Vorspeise etc.), doch seit ein paar Jahren bin ich davon abgekommen.
    Für dieses Jahr habe ich mir noch nichts überlegt. Wie gut, oder?
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta,

      das trifft sich ja perfekt! Dann kannst du dich gleich auf 3 Blogs inspirieren lassen ;)

      Löschen
  9. Ihr drei Grazien werdet mit Sicherheit ein formidables Weihnachtsmenü präsentieren, das sowohl im Real life, als auch in der wunderbaren Bloggerwelt wahnsinnig gut ankommen wird! :) Ich bin schon total gespannt, was ihr am Sonntag so zaubert, Walnusskuchen mit Rotkohlfüllung und Blätterteigmantel vielleicht? ;)
    Die liebsten Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toll Mia, du hast jetzt ALLES verraten :D

      Formidabel wird es sicher. Jana und Lisa sind schließlich mit dabei ;)

      Hab einen wundervollen kleinen Freitag und bis ganz bald,
      Stefanie

      Löschen

Vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast.
Was auch immer du über diesen Post, meinen Blog oder die Gesamtsituation denkst, interessiert mich. Verrat´s mir doch!