Labels

Startseite anzeigen Rezepte anzeigen Rezepte anzeigen Design anzeigen Das Leben anzeigen Blogroll anzeigen Wer schreibt hier anzeigen

Geschenkidee für sie, ihn und oder alle

Vor einer Woche war ich in München in der Theatinerstraße unterwegs. Eine Gruppe Kindergartenkinder kam mit bunten Strickmützen, roten Wangen und verklebten Schokoapfelhänden auf mich zu. Ich balancierte gestresst Türme aus Weihnachtsgeschenken und Geschenkpapierrollen durch nicht endende Menschenmassen und hinterließ im Getümmel bestimmt eine Spur aus Samtbändern und Glitzerstreudeko.
Ein Kindergartenmädchen sah schüchtern zu mir hoch und meinte:
"Duhuuuu... du siehst so furchtbar grantig aus. Freust du dich überhaupt auf Weihnachten?"
Ich erwiderte: "Na du süßer Weihnachtszwerg, du freust dich bestimmt schon sehr aufs Christkind? Und frägst dich pausenlos, ob du wohl Folge 20567 von Bibi und Tina auf CD bekommst oder nur die uncoole Kassettenversion. Beneidenswert. Weißt du, bei mir gibt es da ein paar mehr Probleme. Ich muss arbeiten, in die Uni gehen, Plätzchen backen, Weihnachtskarten schreiben und verschicken, Geschenke für gefühlt 300 Personen besorgen, basteln, einpacken, für die Feiertage einkaufen, daheim alles schön weihnachtlich herrichten und ab und zu schlafen."
Das Weihnachtszwergenmädchen war nicht beeindruckt. 
"Ich muss in den Kindergarten gehen. Das ist auch anstrengend. Dauernd spielen und singen und lieb sein. Aber ich schau wenigstens nicht so biestig wie du."
Da stand ich nun. Mit Geschenken beladen und knurrendem Magen mitten in der Münchner Innenstadt und von einem Kindergartenkind gemaßregelt, weil meine Mimik für sein Empfinden nicht weihnachtlich genug sei.
Um mich zu trösten - es hat wohl gemerkt, dass es zu weit gegangen ist war - hielt es mir seinen angeknabberten Schokoapfel unter die Nase.
"Da, du darfst abbeißen. Mein Papa sagt immer, dass Frauen furchtbar viel Schokolade gegen die ganze schlechte Laune essen müssen."


Zu meiner Verteidigung muss ich sagen: Ich liebe Weihnachten. Ich freue mich insgeheim genauso darauf wie der unfassbar süße Weihnachtszwerg aus der Theatinerstraße. Die ganzen zu erledigenden Dinge vor Weihnachten sorgen allerdings in regelmäßigen Abständen für Mimikentgleisungen.
Besonders freue ich mich, dass über die Weihnachtstage alle verstreuten Freunde wieder nach Hause kommen und man sich zu gemütlichen Punschgelagen treffen kann.

Wer seinen Lieben um die Weihnachtstage herum eine besondere Freude machen will, der verschenkt einfach ein schönes Abendessen. Macht man das nicht eh viel zu selten?
Etwas Hübsches anziehen und sich mit bester Freundin, dem Opa oder der Lieblingsnachbarin in einem netten Restaurant bekochen lassen und für ein paar Stunden abschalten.
Da gerade um Weihnachten viele Restaurants heillos überlaufen sind ist eine Reservierung empfehlenswert, um nicht mit Opa und Gehstock wieder vor die Türe gesetzt zu werden. Praktisch finde ich den Online-Reservierungsdienst Quandoo - man spart sich lästige Telefonate und kann bequem online die Restaurantbewertungen vergleichen.

Damit der Gutschein für ein gemeinsames Abendessen nicht nach lahmer Ausrede und Ideenmangel aussieht, wird er liebevoll verpackt. Einen Teil der diesjährigen Geschenkeflut habe ich in selbstbedrucktes Papier eingewickelt. Dazu aus Moosgummi verschieden geformte Tannenbäume ausschneiden und auf Holzklötze kleben. Ich habe Abschlussleisten aus dem Baumarkt in handliche Stücke gesägt und je einen Baum auf einem Klotz mit Heißkleber besfestigt. Jetzt braucht man nur noch Zeit, um geduldig einen Baum nach dem anderen mit Acrylfrabe anzupinseln und damit das Geschenkpapier zu bestempeln.


Bist du mittlerweile komplett am Verzweifeln und weiß nicht, wie du alles bis Heilig Abend schaffen sollst oder hast du alles im Griff und kannst den Festtagen entspannt entgegen sehen?


Kommentare:

  1. Ich finde es super, wie wunderbar lebhaft du deine Posts schreibst. :)
    So ähnlich erging es mir die letzten Tage vermutlich auch. Es ist einfach nahezu unmöglich, neben all dem Weihnachtsstress noch eine fröhliche Miene an den Tag zu legen. Aber man macht das doch irgendwie gerne.. sich Geschenke für die Lieben zu überlegen.
    Und deine Idee gefällt mir auch sehr gut. (Das Geschenkpapier ist super süß. ♥)

    Hab' du schöne, besinnliche Weihnachtstage.♫♪♫

    Liebst
    Selly
    von SellysSecrets

    AntwortenLöschen
  2. Hey Süße, ich wünsche dir zauberhaft schöne, punschige, kuschelige, chillige, besinnliche, grandiose Weihnachtstage! Und einen unvergesslichen Start ins neue Jahr! Ganz liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
  3. Ohje du Ärmste, Vorweihnachtsstress ist echt nicht so toll. Ich habe zum Glück schon lange alle meine Geschenke beisammen und zeige auf meinem Blog auch die Geschenkverpackungen. Deine Bäumchen sehen sehr süß aus, da freut sich deine Familie sicherlich drüber :)
    Liebe Grüße & schöne Feiertage!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Stefanie,
    alles läuft wie geplant!
    Sobald die Schule Ferien hat entspannen sich die Kinder und alles ist super!
    Ich wünsche Dir auch ein entspanntes Fest im Kreis Deiner Liebsten und einen grandiosen Start ins Neue Jahr!

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Stefanie,
    So ist das wahre Leben, lach...
    Mich nervt der ganze Komerz um Weihnachten sehr...
    Bei Lebensmittel Kauf denkt man der Krieg ist ausgebrochen und die Mitmenschen sind total genervt.
    Am 24. sitzen sie dann in der Kirche und tun auf Nächstenliebe.
    Das habe ich heute einem freundlichen Autofahrer, männlichen Geschlechts, vor den Kopf geworfen.
    Er hatte mich 5 mal angehubt, wie lange ich noch zum beladen meines Autos brauche :-(
    Oh Du fröhliche!
    Ich wünsche Dir ein schönes Weihnachtsfest,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Wow! Dein Blog ist richtig schön. Werd dir direkt mal folgen. Hast du vielleicht ein paar tipps für mich als Blogger Newbie? Und darf ich fragen was du für ne kamera bzw. was für ein objektiv du benutzt? Deine Fotos sind nämlich eccht,echt schön. Werd jetzt noch nen bisschen weiter stöbern

    XOXO

    Visit me on CaptainDaQuaan

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast.
Was auch immer du über diesen Post, meinen Blog oder die Gesamtsituation denkst, interessiert mich. Verrat´s mir doch!