Labels

Startseite anzeigen Rezepte anzeigen Rezepte anzeigen Design anzeigen Das Leben anzeigen Blogroll anzeigen Wer schreibt hier anzeigen

Suchst du noch? [Reiseführertipps]

Warum nicht einfach mal für drei Tage nach Amsterdam verschwinden? Ein bisschen Reality-TV spielen und den Hausbootbewohnern beim Zähneputzen, Streiten oder Mülltrennen zuschauen und nur denen, die besonders gut Zähneputzen, Streiten oder Mülltrennen ein Foto mit der Aufschrift "Glückwunsch, du bist eine Runde weiter!" An den Bug kleben?
Ne? Lieber nach Dublin? Glücklich und cidretrunken auf Pubtischen tanzen, bis die Wolken wieder lila sind und man in Stöckelschuhen über eine von Schafen verstopfte Kopfsteinpflasterstraße nach Hause stolpert?
Oder wäre es doch eher Berlin? Bunt, laut, quirlig und mit einer fragwürdigen Leidenschaft für Himbeersirup im Bier?
Es muss gar nicht immer die große Fernreise sein. Manchmal reicht zum Abschalten und Durchatmen schon ein bisschen Seeluft oder eine Tüte Fish ´n Chips und Zeit, um am Wasser sitzend mit den Füßen baumeln zu können.


All denjenigen, die zwar unbedingt weg wollen (Chef nervt, Dauerregenblues, Pegidaanhänger vor der Haustüre) aber nicht wissen wohin (sie will den Eifelturm anschauen, er findet Frankreich doof) sei 36 Hours: 125 Wochenenden in Europa von Taschen ans Herz gelegt.
In fröhlicher Aufmachung werden 125 europäische Städte präsentiert - pro Stadt 4 Seiten voller to do´s für das verlängerte Wochenende und das Ganze hübsch gemacht mit liebevollen Illustrationen und  pastellfarbenen Lesezeichen. 
Perfekt also, um sich an einem regnerischen Januarnachmittag einen ersten Überblick über mögliche  Wochenendziele zu verschaffen.

Wer in seinem Kurzurlaub vor allem einkaufen will, der sollte sich vorab den Styleguide von National Geographic besorgen. Angesagte Designer stellen in kurzen Interviews ihre eigenen Kollektionen oder den Lieblingsplattenladen vor, die Autorin empfiehlt entzückende Porzellanmanufakturen, kleine Grafikstudios oder zum Schlemmen und Pause machen eine Bäckerei mit 100 Brotsorten.
Kein Reiseführer to go, sondern ein Inspirationsbuch für die Planungen zu Hause. Gibt es mittlerweile für London, Paris, New York, Berlin unndundund...

Wer sich schon konkret für eine Stadt entschieden hat, will schließlich wissen wo es am lautesten, am schicksten oder am günstigsten ist und wie man da hinkommt. Antworten dazu liefern die für zahlreiche Städte erhältlichen 100%-Reiseführer. Endlich mal ein rundum Städtebegleiter im Handtaschenformat, bei dem hübsche Conceptstores und coole Burgerrestaurants im Rampenlicht stehen - und keine Schatullen mit vertrockneten Körperteilen von ominösen Heilern aus dem 18. Jahrhundert. Nein. Zu 100 % vollgepackt mit Lifestyle-Highlights, nach Stadtvierteln gegliedert und mit geführten Spaziergängen, die die vorgeschlagenen Adressen auch gleich abklappern.

Wer sich anschließend noch nach anstehenden Veranstaltungen, Neueröffnungen oder Busverbindungen am Zielort erkundigen möchte, kann den Städteblog von immowelt nutzen. Viele deutsche Städte sind dort schon vertreten und werden in verschiedenen Kategorien (Einkaufen, mit Kindern, Essen gehen, Politisches) vorgestellt.

Spontanreise: In welcher Stadt würdest du gerne das Wochenende verbringen und was würdest du dort anschauen, machen oder essen wollen?


Kommentare:

  1. Die kannte ich tatsächlich alle noch nicht, Danke für die Tipps!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Fee,

      bitte gerne. Falls du noch nähere Infos zu einem der Bücher brauchst - rühr dich doch bitte :)

      Löschen
  2. Jetzt hätten mich gerade die vertockneten Körperteile interessiert. So als Aufmunterung, dass es glatt noch vertrockneter geht! ;D Für die Designer bin ich zu alt. ;)
    Ansonsten: Immer wieder London. Aber erst wieder im Sommer. Heute war ich sogar zu faul um ins Kino zu gehen. Daheimbleibwetter!! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nanna,

      wie gut, dass man zumindest für London niemals zu alt sein kann. :)
      Wäre unendlich traurig, dieser Wahnsinnsstadt irgendwann nichts mehr abgewinnen zu können...

      Liebe Grüße nach Nürnberch :)

      Löschen
  3. Hallo Stefanie,
    hach, wie gerne würde ich mal wieder einen Städtetripp machen.
    Früher haben wir das regelmäßig gemacht, aber den Kids fehlt dazu
    jegliche Motivation ;-)
    Mein Post vom 16.01. (I love graphic pattern DIY) zeigt Dir übrigens wie man die "Vasen", die Du so toll fandst ganz leicht selber machen kann!

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Moni,

      klar mit Kindern stelle ich mir das auch schwer vor. Man muss ja schon ganz schön viel laufen..
      Müsst ihr sie eben bei lieben Omas oder Opas parken und euch ein paar schöne Tage ohne Anhang machen :)

      Löschen
  4. Liebe Stefanie,
    Danke für den tollen Tipp ...
    Ich möchte dieses Jahr gerne nach Wien und nach Paris ;-)
    Einfach gut essen und die Stadt genießen.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhhja, Paris möchte ich auch bald mal anschauen.
      Vor allem will ich dort in einen Sabre-Laden einfallen... ;)
      Und essen kann man dort ja bekanntlich hervorragend. Wenn auch leider sehr teuer.

      Löschen
  5. Deine Literaturtipps zur Reiseplanung sind schon in meiner Lesezeichenleiste gespeichert, danke! Also bei mir steht jetzt erstmal ein Wientrip auf dem Programm. Und zwar am Valentinstagswochenende, wo ich mir gemeinsam mit meinem Schatz "We will rock you" anschaue. :)
    Am Samstag möchten wir bei Schönwetter den Naschmarkt besuchen und etwas an der Donauinsel entlang spazieren. Hat vielleicht irgendwer hier eine Idee als Schlechtwetterprogramm? (außer Museum ;))
    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia,

      das klingt ja traumhaft! Und Wien ist so schön, egal zu welcher Jahreszeit.
      Als Schlechtwetterprogramm könnte ich dir einen Besuch im Burgtheater empfehlen. Falls du Studentin bist, sind die Karten sogar richtig günstig (um die 8 €, wenn ich mich richtig erinnere) und ein Besuch lohnt sich allein wegen dem wunderschönen Gebäude.
      Wenn du nicht gerne ins Theater gehst oder grundsätzliche Fragen zu Wien hastm kannst du mir auch noch gerne eine Email schreiben ;)

      Liebe Grüße,
      Stefanie

      Löschen
  6. Das sind klasse Empfehlungen! Das 36 hours-Ding schaue ich mir direkt einmal an ;)

    Liebst, ina

    Visit me at Petite Saigon

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ina,

      mach das. Es ist wirklich ein zauberhaftes Buch. Und macht tierische Lust auf Spontantripps. Die Autoren stecken wohl mit der Tourismuslobby unter einer Decke ;)

      Löschen

Vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast.
Was auch immer du über diesen Post, meinen Blog oder die Gesamtsituation denkst, interessiert mich. Verrat´s mir doch!