Labels

Startseite anzeigen Rezepte anzeigen Rezepte anzeigen Design anzeigen Das Leben anzeigen Blogroll anzeigen Wer schreibt hier anzeigen

Was Hübsches zwischendruch...

Darf ich meine neuen Lieblinge vorstellen:
Pastellfarbene Osterhasen aus kompostierbaren Torftöpfen.
Sind solo schon der Bringer, machen aber in der Herde noch mehr her. Mit ein paar Eierschalen und Frühlingsblumen auf ein Tablett gepackt zaubern sie sogar bei Hasenmuffeln zarte Osterstimmung.
Torftöpfe, Eierschalen - Klingt nach Biomüll? Von Wegen! Außerdem sind diese Hasenknilche viel zu hübsch, um sie auf den Kompost zu werfen...



Alle Eiligen...
können die Knilche in Danielas wunderschönem Dawandashop Gute Gaben gleich kaufen und müssen sich nicht die Finger schmutzig machen. Sehr sehr hübsch finde ich auch ihre Geschenkpapiere, vor allem das mit den niedlichen Füchsen drauf...

Für Bastler...
...kommt hier die Selbermachen-Anleitung.
Die Torftöpfe gibt es günstig in jedem Baumarkt. Ich habe Töpfe mit einer Höhe von 7,5 cm verwendet. In größer sehen  die Hasen aber sicher auch hübsch aus. Die Töpfe an der Naht entlang aufschneiden und dabei den runden Boden abtrennen. Den Torfstreifen ausrollen und mittig im letzten Drittel der Höhe (also in meinem Fall auf 5 cm) die Hasenohren ca 4 cm breit bis zum Rand (an dem der Boden dran war) vorzeichnen. Links und rechts der Ohren eine Linie bis zum langen Ende des Torfstreifens ziehen. Den Rest (alles über der Linie und um die Ohren) abschneiden und den Torfhasen eng aufrollen und die Nähte mit Heißkleber fixieren. Sobald der Kleber trocken ist, kann die Hasenschaar nach Lust und Laune bemalt werden.
Dazu habe ich Acrylfarben verwendet und die Pastelltöne mit weißer Farbe gemischt. Die roten Bäckchen sind anschließend mit Rouge (ja, ich schminke meine Osterdekoration) aufgetupft worden. Augen, Nase, Mund und Bart lassen sich am einfachsten mit einem Fineliner oder schwarzen Kugelschreiber aufzeichnen.


An Ostern liebe ich Pastelltöne. Welche Farben gehören für dich zur Hasenzeit?


Kommentare:

  1. Die sind ja wirklich herzallerliebst geworden!
    Ein wunderbares DIY!

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ines,

      gerade im Bezug auf Osterhasen gibt es ja auch viele ganz hässliche DIYs.
      Daher freut es mich sehr, dass dir meine Version gefällt :)

      Weißt du, was ich jetzt mache? Ich besuche dich :)

      Löschen
  2. Liebe Stefanie,
    oh gott sehen die knuffig aus!!! Bin ganz verknallt ;) Ich hab ja schon bisschen Osterdeko aber da ich Ostern so gern mag kann es eigentlich gar nicht genug sein :D Weiss zwar nicht, ob ich sie auch so gut hinkriege aber irgendwie muss ich die haben! Ich liebe auch Pastelltöne ♥
    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lea,

      Osterdeko wird (vorausgesetzt, sie ist hübsch - aber da gehe ich bei dir davon aus) nie zu viel.
      Gerade Pastellfarben und zarte Blümchen dazu wirken doch nie überladen.

      Grüße zu dir,
      Stefanie

      Löschen
  3. Pasteltöne sind zur Osterzeit meine absoluten Favoriten. Ich kann sie selbst nicht tragen, weil ich so blass bin, aber dann male ich eben meine Osterdeko in den Farben an :)
    Die Häschen sehen wirklich sehr süß aus.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir geht es genau so.
      Anziehen ist nciht, dafür stehen hier umso mehr blass-blaue und hellgelbe Dinge herum :)
      Ist ähnlich wie mit Neon - sieht cool aus, aber angezogen eher so määäh.

      Herzlichst,
      Stefanie

      Löschen
  4. Gott wie putzig sind die denn?
    schnuffig!

    Ganz viele liebe Grüße!

    Franzy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach liebe Franzi, schnuffig ist ein tolles Wort!
      Und ja, ein bisschen schnuffig sind sie tatsächlich :)

      Löschen
  5. Sind die süß geworden!
    Tolle Farben hast Du dafür ausgewählt!
    Die würden mir auch gefallen!

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  6. Eine richtig süße Hasenfamilie! Total knuffig! Mail ist hoffentlich angekommen und nicht im Spam gelandet...
    Liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast.
Was auch immer du über diesen Post, meinen Blog oder die Gesamtsituation denkst, interessiert mich. Verrat´s mir doch!